Gremien

Neben der Tätigkeit im Fachschaftsrat sind einige unserer Mitglieder zusätzlich in Gremien der Fakultät und Universität aktiv, um eure Interessen zu vertreten und sich für die Verbeserung der Studienbedingungen einzusetzen. Welche Gremien das sind, wollen wir euch auf dieser Seite erklären.

Fakultätsrat

Der Fakultätsrat ist das oberste Gremium jeder Fakultät. Er stellt die Legislative dar, welche dem Dekanat als Exekutive gegenübersteht. Der Fakultätsrat setzt sich aus sieben Professoren, zwei wissenschaftlichen Mitarbeitern, zwei studentischen Vertretern, einem nicht-wissenschaftlichen Mitarbeiter und dem Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät zusammen. Den Vorsitz hat der Dekan. Alle Entscheidungen, welche Lehre und die Forschung betreffen, werden hier abschließend diskutiert und beschlossen. Beispiele aus jüngster Zeit sind Änderungen an Studien- und Prüfungsordnungen, wie die Berechnung der Abschlussnote, die Rücktrittsfrist für Klausuren oder die Voraussetzungen für Module im dritten Semester. Eure studentischen Vertreter könnt ihr direkt wählen, parallel zur Wahl des Fachschaftsrats.

Die Protokolle des Fakultätsrats findet ihr hier.

Studienkommission

Die Studienkommission ist ein Ausschuss des Fakultätsrats, welcher sich ausschließlich mit Aspekten der Lehre befasst. Probleme in Studiengängen, Lehrveranstaltungen oder Ordnungen werden hier diskutiert. Lösungsvorschläge können danach als offizielle Empfehlung an den Fakultätsrat ausgesprochen werden. Die Studienkommission ist zu gleichen Teilen mit studentischen Vertretern, sowie Vertretern der Fakultät (wissenschaftliche Mitarbeiten und Professoren) besetzt. Den Vorsitz hat der Studiendekan. Eure studentischen Vertreter werden vom Fachschaftsrat in seiner ersten Sitzung nach den FSR-Wahlen entsandt. Um entsendet zu werden müsst ihr jedoch kein Mitglied im FSR sein.

Prüfungsausschuss

Der Prüfungsausschuss regelt sämtliche Angelegenheiten, welche Prüfungen oder die Prüfungsordnung betreffen. Dazu zählen unter anderem Anträge von Studierenden auf Anerkennung von Prüfungsleistungen, Anfechtungen von Benotungen und Täuschungsversuche. Der Prüfungsausschuss setzt sich zusammen aus den Prüfungsausschussvorsitzenden, weiteren Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeitern, sowie drei studentischen Vertretern. Diese werden, analog zur Studienkommission, vom Fachschaftsrat entsandt, müssen jedoch auch Mitglieder von diesem sein.

Berufungskommission

Wenn eine Professorenstelle aus verschiedenen Gründen (neu) zu besetzen ist, so wird vom Rektor der Universität eine Berufungskommission gebildet, um geeignete Nachfolger für diese zu finden. Die Fakultät schlägt hierzu eine Zusammensetzung von geeigneten Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern vor. Der Fachschaftsrat ergänzt diese Liste um zwei studentische Vertreter, damit so alle Interessengruppen Mitspracherecht bei der Findung haben. Die Kommission erstellt danach einen Ausschreibungstext, welcher in großen deutschen und internationalen Printmedien veröffentlicht wird. Anschließend werden alle Bewerber diskutiert und entschieden, wer für einen Vorort-Termin eingeladen wird. Nachdem diese Vorstellungen abgeschlossen sind, wird eine abschließende Präferenzliste von drei Bewerbern erstellt, mit welchen der Rektor dann nacheinander in Verhandlungen tritt. Die studentischen Vertreter werden vom Fachschaftsrat entsandt, müssen jedoch keine Mitglieder von diesem sein. Falls eine Besetzung ansteht, informieren wir euch auf unserer Homepage.