COVID-19 FAQ

Im Zuge der Maßnahmen zur Beherrschung der COVID-19 Epidemie sind die Präsenzveranstaltungen im kommenden Semester aktuell bis zum 04. Mai ausgesetzt. Dazu, wie sich der Lehr- und Universitätsbetrieb bis dahin gestalten wird und was für Studierende der Fakultät Wirtschaftswissenschaften in diesem Zusammenhang von besonderem Interesse ist, geben wir auf dieser Seite einen Überblick.
Unter Linkliste findet ihr eine Zusammenstellung der Links zu den alternativen Lehrangeboten.
Unter Linksammler kann man uns bei der Zusammenstellung dieser Liste unterstützen.

Für aktuelle Entwicklungen an der TU Dresden und allgemeine Handlungsempfehlungen für ihre Angehörigen verweisen wir auf die entsprechenden Webseiten der TUD:

Kontaktmöglichkeiten

Allgemeine Informationen

  • Die TU Dresden ist seit dem 21.3. auf Notbetrieb umgestellt. Bis mindestens 04. Mai finden keine Präsenzveranstaltungen statt. Die Lehr- und Lernräumlichkeiten der TU sind geschlossen.
  • Kultur- und Sportangebote finden bis auf Weiteres ebenso nicht statt.
  • Der Lehrbetrieb findet ab 6.4. im Selbststudium statt
  • Die Universitätsbibliothek (SLUB) ist geschlossen und hat für ihre Benutzer dazu eine FAQ eingerichtet
  • Die Sprechzeiten des Prüfungsamtes werden vorerst telefonisch abgehalten. (Wie gewohnt ist das PA auch per Mail zu erreichen.)
  • Aufgrund der durch Covid-19 verursachten Situation sind Fristläufe nicht pauschal ausgehebelt.
  • Bitte nutzt zur fristgerechten Abgabe von z.B. Abschlussarbeiten den Postweg oder den Fristenbriefkasten am Hülße-Bau. Auch die Abgabe als PDF-Datei ist möglich, beachtet hierfür die unten angehängte Rundmail. Eine Verlängerung der Bearbeitungszeit kann unter Nennung der individuellen Gründe FORMLOS (E-Mail reicht) zu jeder Zeit beim Prüfungsausschuss beantragt werden. Wenn ihr einen relevanten Hinderungsgrund habt, empfehlen wir auch sehr die Beantragung einer Verlängerung. Die Abschlussarbeit ist mehr als eine Note und stellt den Höhepunkt eures Studiums dar. Die Qualität dieser Arbeit sollte nicht aufgrund der aktuellen Umstände leiden.
  • Die An- und Abmeldefristen zu allen Prüfungsleistungen im Sommersemester 2020 werden auf den Websites der jeweiligen Prüfungsämter aktuell gehalten. Bitte informieren Sie sich dort über eventuelle Anpassungen und Änderungen.
  • Achtet unbedigt darauf, dass ihr alle Mails erhaltet und lest, die über euren TUD-Mail Account einlaufen.
Rundmail zu Prüfungen, Fristen etc. des Bereichs Bau und Umwelt

Liebe Studierende,

Derzeit sind alle bemüht, Antworten auf die Fragen zu finden, die im Umgang mit der Ausbreitung des Corona-Virus und den als Reaktion darauf bereits getroffenen und noch zu treffenden Maßnahmen auftauchen.
Bis auf Widerruf, mindestens aber bis zur Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs in der Lehre an der TU Dresden, werden für den Bereich Bau und Umwelt in der Prüfungsverwaltung folgende Vorgehensweisen vorschlagen bzw. umgesetzt:

Sitzungen von Prüfungsausschüssen

  • Die Sitzungen von Prüfungsausschüssen sollen weiter, aber virtuell, durchgeführt werden, um zeitnahe Entscheidungen gerade in diesen für die Studierenden unsicheren Zeiten zu ermöglichen.
  • Daraus folgt, dass Anträge weiterhin einzureichen bzw. fristgerecht einzureichen sind. Dies soll per E-Mail (TUD-Konto) und kann gerne formlos an den Prüfungsausschuss über das Prüfungsamt erfolgen.

Abschlussarbeiten (Bachelor-, Master-, Diplomarbeiten)

  • Verlängerung Abgabefrist: Die Verlängerung der Abgabefrist von Abschlussarbeiten wird großzügig gehandhabt. Für Sie sollen keine Nachteile entstehen. In jedem Fall ist ein individueller formloser Antrag per E-Mail über den Erstprüfer/Betreuer beim Prüfungsamt zu stellen.
  • Abstimmung mit Betreuer/in und Rückgabe des Themas: Sollte der erfolgreiche Abschluss der Abschlussarbeit von der Präsenznutzung von Einrichtungen der TU Dresden (z.B. Labor), anderer Institutionen oder der SLUB (nicht digital verfügbarer Buch- und Zeitschriftenbestand, Archiv) abhängen oder auf Befragungen und Interviews basieren, die auf direkter Interaktion beruhen, stimmen Sie sich mit Ihrem Betreuer/Ihrer Betreuerin bzw. Ihrer Prüferin/Ihrem Prüfer ab, inwieweit die Bearbeitung ihrer Fragestellung ggf. an die aktuelle Situation angepasst werden kann. Sollte eine Verlängerung der Abgabefrist nicht sinnvoll und eine weitere Bearbeitung aufgrund dieser aktuellen Bedingungen nicht möglich sein (dies kann auch bei Themenbearbeitungen im Ausland zutreffen), kann das Thema ohne Auswirkungen auf die Wiederholungsversuche und auch trotz Überschreitung der Rückgabefrist zurückgegeben und eine Neuausgabe eines Abschlussarbeitsthemas beantragt werden. Dazu ist ein formloser Antrag per E-Mail sowie eine Stellungnahme der Erstprüferin/des Erstprüfers (der Betreuerin/des Betreuers) beim Prüfungsamt einzureichen.

Anmeldung Abschlussarbeiten (Zwangsanmeldung beachten)

  • Zwangsanmeldungen werden bis nach der Pandemie generell ausgesetzt.
  • Wenn die Anmeldung einer Abschlussarbeit von Ihnen gewünscht/für notwendig befunden wird: Prüfungsamt gibt das Thema – auf Beschluss des Prüfungsausschusses – ausschließlich digital an Sie aus.
  • Das Ausgabedatum wird das Datum des E-Mail-Versands.
  • Es ist bei einer Themenausgabe die aktuelle Situation zu beachten – sprich, es sollte berücksichtigt werden, welche Möglichkeiten Sie zur Bearbeitung einer Abschlussarbeit derzeit haben. Im Zweifelsfall sollte eine Themenausgabe bis nach den Einschränkungen infolge der Pandemie verschoben werden.

Abgabe Abschlussarbeiten:

  • Abschlussarbeiten können per Post, unter den jetzigen Bedingungen (Notbetrieb in der Verwaltung) aber bevorzugt als pdf-Dateien zur Fristwahrung eingereicht werden. Damit auch umfangreichere Arbeiten problemlos verschickt werden können, kann hierzu der Cloudstore der TUD genutzt werden (Anleitung unter https://tu-dresden.de/zih/dienste/service-katalog/zusammenarbeiten-und-forschen/datenaustausch/cloudstore/datei). Bitte dazu die Freigabe der Links fristgerecht an Erst- / Zweitprüfer/in UND Prüfungsamt senden.
  • ACHTUNG: für die Wirtschaftswissenschaften gilt die im Rundschreiben der Fakultät an die Studierenden vom 19.03.2020 – 09:46 Uhr gemachte Aussage. Zur Wahrung der notwendigen Schriftform können die Arbeiten – in Absprache mit dem betreuenden Lehrstuhl – in der Print-Version nachgereicht werden, sobald das möglich ist. Bei Zusendung von Abschlussarbeiten per Post wird zur Fristwahrung der Postausgangsstempel akzeptiert.

Kolloquium/Verteidigung:

  • Nach Abgabe der Abschlussarbeit und positiver Bewertung der Prüferinnen bzw. Prüfer kann sofort das Kolloquium/die Verteidigung stattfinden, d.h. auch nach Einreichung als pdf-Datei ohne Vorlage der Print-Version (s.o.). Bei beiderseitigem Einverständnis von Ihnen und Prüferin/Prüfer können Kolloquien/Verteidigungen in geeigneter Form virtuell stattfinden. Ansonsten sind sie zu verschieben auf die Zeit der Wiederaufnahme des Lehrbetriebs. Eine Entscheidung dazu trifft der Lehrstuhl in Abstimmung mit Ihnen selbständig.
  • Für Staatsexamensarbeiten gelten die Festlegungen der LASUB.

Prüfungsleistungen

  • Gegenständliche/schriftliche Prüfungsleistungen mit Präsenz (v.a. Klausuren) sind entsprechend dem Schreiben des Krisenstabs vom 16.03.20 abgesagt.
  •  Für andere schriftliche Prüfungsleistungen ohne Präsenz (Projektarbeiten, Hausarbeiten, Seminararbeiten, Belegarbeiten etc.) gilt:
  • Prüfer/innen können die Abgabefrist, die lt. PO im Rahmen der Aufgabenstellung festgelegt wurde, entsprechend der Umstände verlängern. (eine Abgabe bis 2(3) Wochen nach Wiederöffnung der SLUB kann z.B. eine sinnvolle Regelung sein).

An- und Abmeldefristen zu Prüfungsleistungen:

  • Die Anmeldung zu studienbegleitenden Prüfungsleistungen findet vorerst normal statt. Sie ist kontaktlos über die entsprechenden Portale möglich (selma, HIS). Im Falle des Falles wird für den verwaltungstechnischen Notbetrieb eine alternative Form der Anmeldung von jeder Fakultät individuell festgelegt – Information über die Website Prüfungsamt.
  • Die Prüfungsausschüsse entscheiden zeitnah über mögliche Verlängerungen der Anmeldefristen zu studienbegleitenden Prüfungsleistungen – bitte informieren Sie sich auf den Websites der Prüfungsämter.
  • Abmeldung von studienbegleitenden Prüfungsleistungen: Nur vom zuständigen Prüfungsausschuss beschlossene Abmeldefristen sind bindend (derzeit z.B. an der Fakultät Architektur) – Information auf den Websites der Prüfungsämter
  • Über die Änderung/Nichtänderung von An- und Abmeldungen zu semesterabschließenden Prüfungsleistungen (z.B. Klausuren im offiziellen Prüfungszeitraum des Sommersemesters 2020) wird erst später entschieden.
  • Informationen werden auf den Websites der Prüfungsämter aktualisiert.

Rücktritte bei Prüfungsleistungen (Abmeldungen im Krankheitsfall) sind formlos per E-Mail an das Prüfungsamt möglich – Krankschreibungen werden aktuell mit einem “gelben Schein” (Arbeitsunfähigkeit) akzeptiert – das Original muss dem Prüfungsamt postalisch zugestellt werden (kann nach der E-Mail einfach nachgereicht werden).

Bitte informieren Sie sich auch auf den allgemeinen Seiten der TU Dresden zu den Festlegungen durch den Krisenstab und das Rektorat -> https://tu-dresden.de/tu-dresden/gesundheitsmanagement/information-regarding-covid-19-coronavirus-sars-cov-2
Wir sind alle bemüht und daran interessiert, die bestmöglichen Lösungen für Sie zu finden. Trotzdem wird es in dieser Situation unvermeidlich sein, dass es zu Problemen / Engpässen / Verzögerungen etc. kommt. Wir hoffen hier auf Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Mitwirkung bei deren Bewältigung.
Die Prüfungsämter und das restliche Team des Studienbüros sind im angekündigten Notfallbetrieb TELEFONISCH NICHT oder nur eingeschränkt erreichbar. Bitte melden Sie sich so weit es geht per E-Mail bei uns. Hier ist eine fast uneingeschränkte Erreichbarkeit gegeben.

Wir wünschen Ihnen für die anstehende Zeit vor allem Gesundheit.

Ihr Team vom Studienbüro Bau und Umwelt

Alternative Lehrangebote

Sobald Informationen zum Lehrbetrieb ohne Präsenzveranstaltungen veröffentlicht werden, tragen wie diese hier zusammen.

Fakultät Maschinenwesen (für WIng)

Studierende der Fakultät Maschinenwesen wurden wie folgt instruiert:

Die  Dozenten werden Angebote für das Selbststudium organisieren. Diese unterscheiden sich von Fach zu Fach und werden direkt vom Dozenten organisiert und kommuniziert. Beachtet dazu unbedingt aktuelle Informationen auf den Webseiten der Dozenten, den Seiten der Fakultät Maschinenwesen und den entsprechenden Social-Media Kanälen.

Bis zum Ende der Woche (22.03.20) werden für alle Veranstaltungen, die in diesem Semester in der Fakultät Maschinenwesen gehalten werden, Opal-Kurse erstellt. Wer ein Fach belegen möchte, soll sich umgehend in den entsprechenden OPAL Kurs einschreiben.

Originale Mail an die Studierenden der Fakultät Maschinenwesen

Liebe Studierende der Fakultät Maschinenwesen,

wie Sie der Mail des Rektors vom 12.03.2020 schon entnommen haben, werden im kommenden Sommersemester einige Dinge grundlegend anders ablaufen, als wir das sonst gewöhnt sind. Damit der Studienbetrieb trotzdem so unbeeinträchtigt wie möglich vonstattengeht, habe ich nachfolgend die wichtigsten bisher bekannten Details und auch die Fragen, auf die wir selber auch noch keine Antwort haben, zusammengefasst.

  • Die Präsenzlehrveranstaltungen beginnen nicht am 06.04.2020 sondern frühestens am 04.05.2020.
  • Dies bedeutet weder eine Verkürzung noch eine Verschiebung des Semesters.
  • D.h. in den ersten vier Wochen (nach heutigem Stand) werden Sie den Stoff der Lehrveranstaltungen im Selbststudium erarbeiten müssen.
  • Um dies zu ermöglichen, werden Ihnen die Dozenten entsprechende Materialien und Hilfestellungen zur Verfügung stellen.
  • Wie genau diese Unterstützungen aussehen, wird Ihnen direkt von den Dozenten mitgeteilt.
  • Beachten Sie dazu unbedingt aktuelle Informationen auf den Webseiten der Dozenten, den Seiten der Fakultät Maschinenwesen und den entsprechenden Social-Media Kanälen.
  • Bis zum Ende der Woche werden für alle Veranstaltungen, die in diesem Semester in der Fakultät Maschinenwesen gehalten werden, Opal-Kurse erstellt.
  • Bitte tragen Sie sich umgehend in alle Kurse ein, die Sie in diesem Semester besuchen wollen.
  • Sorgen Sie unbedingt dafür, dass Sie alle Mails erhalten und lesen, die über Ihr TUD-Mail Account einlaufen.
  • Diese Mails und die Informationen in den Opal-Kursen sind die direkteste Möglichkeit, wie wir Sie in den nächsten Wochen über Veränderungen im Lehrbetrieb informieren können.
  • Dies ist von großer Bedeutung, da wir im Moment in keiner Weise absehen können, wie sich die Lage in den kommenden Wochen entwickeln wird.
  • So kann z.B. nicht vorhergesagt werden, ob beispielsweise die Server des Deutschen Forschungsnetzwerks (DFN), die im Prinzip für Online-Vorlesungen genutzt werden können (was sicher die ideale Variante für das notwendige Fernstudium darstellen), den Belastungen einer bundesweiten Nutzung mit vielen Vorlesungen standhalten werden.
  • Entsprechende Engpässe können dann zu Veränderungen der Strategien der einzelnen Lehrstühle mit Blick auf die Unterstützungen zum Selbststudium führen, die wiederum über die Opal-Kurse und die entsprechenden TUD-Mail-Systeme kommuniziert werden.
  • Wenn durch die Aussetzung des Präsenzlehrbetriebs aktuell laufende (insbesondere experimentelle, oder in sonstiger Weise an Ressourcen der TUD, die nur auf dem Universitätsgelände und in den Professuren verfügbar sind, gebundene) Beleg- und Diplomarbeiten in Verzug geraten können Sie beim Prüfungsausschuss mit formlosem Antrag eine Verlängerung aus wichtigem Grund beantragen.
  • Die Sitzungen von Prüfungsausschuss und Studienkommissionen werden – ggf. über Internet-basierte Kommunikationsformen – stattfinden. Das bedeutet, dass Sie entsprechende Anträge auch weiterhin fristgerecht per E-Mail (vom TUD-Mail Account) einreichen können und müssen.
  • Aktuell anstehende Diplomverteidigungen können im Prinzip noch als „Geister-Verteidigungen“, d.h. ohne Publikum durchgeführt werden.
  • Sollte die Universität geschlossen werden, oder sollte es aus Gründen der Gesundheitssicherheit notwendig sein, auch von einer solchen Form der Verteidigung abzusehen, können Ihnen die betreuenden Hochschullehrer eine Bescheinigung ausstellen, dass Sie die Diplomprüfung in jedem Falle mit mindestens 4,0 (also unter Einberechnung der noch nicht erfolgten Verteidigung). Auf Basis dieser Bescheinigung kann Ihnen das Prüfungsamt – wenn alle anderen Prüfungsleistungen erbracht sind – eine Bescheinigung über das Bestehen der Diplomprüfung ausstellen, mit der Sie z.B. bei einem Arbeitgeber das Diplom nachweisen können. Die Verteidigung wird dann nachgeholt sobald wieder normaler Betrieb herrscht und dann erhalten Sie auch das Zeugnis mit Noten.
  • Die Frage, wie lange dieser Zustand so anhalten wird, ist im Moment ebenso wenig beantwortbar, wie es die Frage ist, wie Prüfungen am Semesterende in großen Veranstaltungen durchgeführt werden, falls sich der aktuelle Zustand über mehrere Monate erstreckt.
  • Wir werden hier dynamisch und an der jeweiligen Lage orientiert Entscheidungen treffen und diese immer zeitnah kommunizieren.

Soweit zum derzeitigen Stand, was die ersten Wochen des Sommersemesters 2020 betrifft.

Wenn Sie Fragen und Anliegen in der gesamten Situation mit Blick auf die Lehre in diesen Wochen haben, senden Sie diese bitte an kummerkasten-mw@tu-dresden.de und verwenden Sie dabei bitte (im Gegensatz zur normalen Nutzung des Kummerkastens) Ihre TUD Mail-Adresse.
Wir werden alles tun, was in unseren Möglichkeiten steht, um die Lehre im Sommersemester 2020 ungeachtet der aktuellen Schwierigkeiten in einer für Sie gut bewältigbaren Form durchzuführen.

Bleiben Sie gesund!
Stefan Odenbach